Samstag, März 22, 2008

Der freie Wille

Die Zeit befragt einen Hirnforscher zum Thema freier Wille. So frei ist der Wille nicht, sagt er, und genaugenommen ist der freie Wille stets determiniert.

Wußten wir es doch, sind stets die anderen Schuld!

Nein im Ernst, ist nicht der Wille zur Veränderung allein schon Veränderung genug? Ist nicht die Determiniertheit des freien Willens ja Ergebnis dessen, was wir in unser System aufnehmen? Und sind nicht die Codes, derer wir uns annehmen, in Form von Lernen, sozialem Verhalten und Kommunikation entstanden?

Ich möchte gerne in einem persönlichen Gespräch mit Luhmann dagegen argumentieren.

http://www.zeit.de/campus/2008/02/interview-freier-wille?page=1

Keine Kommentare: